Aktuelles

Die Ausstellung „Stalingrad – Appell zum Frieden“

17. Mai 2019

Anlässlich des 75. Jahrestages des Endes der Schlacht um Stalingrad hat Kölns Partnerstadt Wolgograd, das ehemalige Stalingrad, eine Ausstellung angefertigt. Sie erinnert in Bildern und Texten an die damaligen Ereignisse und zeigt damit zugleich, dass die Erinnerungskultur der Wolgograder Bevölkerung vor dem Hintergrund ihrer traumatischen Kriegserfahrungen eine andere ist als bei uns.. Der Städtepartnerschaftsverein Köln-Wolgograd […]

Mehr lesen →

Städtepartnerschaftsverein Köln-Wolgograd bei den Schull- und Veedelszöch

18. März 2019

Zum zweiten Mal nahm unser Partnerschaftsverein Köln-Wolgograd unter der Leitung der Gesellschaft zur Förderung der Städtepartnerschaften „CologneAlliance“ am Schull-und Veedelszöch am Karnevalssonntag 2019 teil. Unser Motto – „Met d`r Welt verklüngelt“ – sollte die Vernetzung im positiven Sinne mit den Freunden und Menschen in anderen Ländern ausdrücken. Ein ganzes Jahr lang haben wir an unseren […]

Mehr lesen →

Vorkriegsgefahr? Das Russlandbild in den deutschen Medien

15. Januar 2019

Dienstag, 05.02. 19:00  Veranstaltung mit der VHS, dem Friedensforum, Ver.di, der Lutherkirche Südstadt und unserem Städtepartnerschaftsverein im VHS-Forum am Neumarkt (mit Fritz Pleitgen u.a.) Flyer zur Veranstaltung (pdf) Artikel zur Veranstaltung (RT Deutschland) Am 5. Februar luden wir zu unserer 3. gemeinsamen Veranstaltung mit ver.di Köln-Bonn-Leverkusen, dem Kölner Friedensforum, der Lutherkirche Südstadt, dem Friedensbildungswerk und […]

Mehr lesen →

Großes Fest zum 30-jährigen Jubiläum unserer Städtepartnerschaft

19. Juli 2018

1988 war das Jahr, in dem auf Bestreben des damaligen Oberbürgermeisters Norbert Burger die Stadt Köln fünf weitere Städtepartnerschaften begründet hat: mit Cork (Irland), Corinto (Nicaragua), Indianapolis (USA)-Thessaloniki (Griechenland) und Wolgograd (Russland). Damit diese auf dem Papier geschlossenen Partnerschaften mit Leben gefüllt werden, haben sich entsprechend fünf Partnerschaftsvereine gegründet, die von ehrenamtlich tätigen Vereinsmitgliedern mit […]

Mehr lesen →

Unser Sommerfest 2018

17. Juli 2018

Bei strahlendem Sonnenschein konnte unser Sommerfest am 1. Juli endlich wieder im schönen Garten des Jugendpfarramtes gefeiert werden. Zahlreiche Gäste kamen, viele neue Gesichter tauchten auf. Nach einer kurzen Begrüßung meinerseits berichtete Jürgen Schumann von den Anfangszeiten der Städtepartnerschaftsgründung Köln-Wolgograd und betonte den damaligen Wunsch nach Beendigung des Kalten Krieges als deren Hauptmotivation. Da wollen […]

Mehr lesen →

Jahrestag der Befreiung: 8. Mai 2018

20. Juni 2018

Alljährlich wird am 9. Mai in Russland, in vielen weiteren Staaten der ehemaligen Sowjetunion und überall dort, wo Russen leben, an den militärischen Sieg über Nazi-Deutschland und das Ende des Zweiten Weltkriegs 1945 erinnert. Seit dem Jahr 2015, aus Anlass des 70. Jahrestags des Endes des Zweiten Weltkriegs, finden große Demonstrationen unter dem Titel „Unsterbliches […]

Mehr lesen →

Über meinen Besuch des Zwangsarbeiterprojekts im Februar 2018

22. März 2018

Im Februar 2018 beauftragte mich unser Vorstand, einige Tage nach den Feierlichkeiten zum 75-jährigen Ende der Stalingrader Schlacht in Wolgograd länger zu bleiben, um das Zwangsarbeiterprojekt näher kennenzulernen. Ich führte Gespräche mit der Geschäftsführerin Elena Shatokhina und ging einen Tag mit der Sozialarbeiterin Irina ZwangsarbeiterInnen besuchen. Außerdem besuchte ich noch Galina Saschina, die Vorsitzende der […]

Mehr lesen →

Über die Feierlichkeiten zum 75jährigen Ende der Stalingrader Schlacht

Vom 31. Januar bis zum 3. Februar 2018 wurden Delegationen aus verschiedenen Ländern zur Teilnahme an den Feierlichkeiten in Wolgograd eingeladen. Bei ihrer Ankunft am 31. Januar wurden die Delegationen bereits am Flughafen herzlichst vom Oberbürgermeister, Herrn Kosolapov, begrüßt, die Frauen mit Blumen. Unsere Kölner Delegation bestand aus Andreas Wolter, dem Bürgermeister der Grünen, und […]

Mehr lesen →

Deutschland verzichtet auf Gedenken

14. März 2018

Der 75. Jahrestag des Endes der Schlacht von Stalingrad ist in Deutschland kaum ein Thema. Die Bundespolitik schweigt. In Köln und Chemnitz verstehen das manche nicht. Quelle: Hannoversche Allgemeine Zeitung Den ganzen Artikel lesen Sie unter: www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Beim-75.-Gedenktag-des-Endes-der-Schlacht-von-Stalingrad-bleibt-Deutschland-traditionell-fern

Mehr lesen →

Gedenkveranstaltung 01.02.2018

24. Februar 2018

Der Städtepartnerschaftsverein Köln-Wolgograd und das NS-Dokumentationszentrum hatten am 1. Februar zur Gedenkveranstaltung „Stalingrad – zwei Seiten einer Schlacht“ eingeladen. Im Mittelpunkt stand die Lesung aus Briefen von Stalingrader Bürgern, sowjetischen und deutschen Soldaten. Die Mitteilungen verdeutlichten eindringlich, wie grausam der Krieg unter der Zivilbevölkerung wütete, wie entschlossen sich die sowjetischen Soldaten gegen die deutschen Angreifer […]

Mehr lesen →